Ravensburg – Wir handeln fair

Der Faire Handel in Deutschland boomt. Durch den Kauf fair gehandelter Produkte kann die Armut in den Ländern des Südens wirksam bekämpft werden. Auch wir in Ravensburg möchten dazu beitragen und das Thema Fairer Handel noch stärker und nachhaltiger im gesellschaftlichen Leben verankern. Dazu bedarf es der Mitwirkung möglichst vieler Gruppierungen, Firmen, Bildungseinrichtungen und aller Ravensburger Bürgerinnen und Bürger. Denn Ravensburg soll nicht nur Ansehen als Stadt der Türme und Tore, als Spiele-, Sport- oder Einkaufsstadt genießen, es soll auch als faire Stadt Bekanntheit erlangen. Dafür werden die bestehenden fairen Aktivitäten gebündelt und neue Aktionen – zum Beispiel an Bildungseinrichtungen – konzipiert. Initiiert und koordiniert wird die Initiative “Ravensburg – Wir handeln fair” von einer engen Steuerungsgruppe bestehend aus: Andreas Senghas, Sophie Bader, Stadt Ravensburg, Thomas Hoyer, Vorstand dwp eG und Eugen Müller, Wifo.

Der Staat Burundi pflegt eine Länderpartnerschaft mit Baden-Württemberg. Der Handel und Absatz von fair gehandeltem Kaffee soll gestärkt werden. Ravensburg geht einen Schritt weiter: Unter dem eigenen Logo Ravensburger Kaffee wird der Burundi-Kaffee verstärkt in den Ravensburger Geschäften und in der Ravensburger Gastronomie angeboten. Ravensburg wurde als Fairtrade Town bereits 2012 ausgezeichnet. Wir freuen uns über eine Titelverlängerung bis Ende 2018. Weitere Informationen unter www.ravensburg-fair.de 

Faire Woche vom 14. bis 28. September 2018
Im Rahmen der größten Aktionswoche des Fairen Handels hat die Initiative “Ravensburg – Wir handeln fair” zusammen mit den Kooperationspartnern Kreissparkasse Ravensburg und Volkbank Ulm-Biberach eG eine besondere Aktion ins Leben gerufen. In den nächsten Wochen werden drei klimaschützende Maßnahmen in Ravensburger Grünanlagen durchgeführt (Pflanzung von Frühblühern und Streuobstbäumen, Aufstellung von Insektenhotels). Des Weiteren wird eine Mangobaum-Aufforstung auf den Philippinen unterstützt. Diese Mangobäume sichern vielen Familien die Einkommensquelle.

In vielen Cafés, Unternehmen und bei Händlern werden fair gehandelte Produkte angeboten.
Unternehmen: Technische Werke Schussental • Schwäbisch Media • Edith-Stein-Schule
Gastronomie: Café Miteinander  • Stippe • Zoe’s Coffeeshop • Räuberhöhle • L’Arte Caffé e Gelato
Handel: RavensBuch • Kräutle • Weltladen Ravensburg • Viktualienmarkt Ravensburg • Weinhof Weiler • denn’s Biomarkt