Spiel und Spaß

Ravensburg mag Kinder und freut sich auf die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern. Ob auf den Spielplätzen am Rande der Innenstadt oder an den fest installierten Spielgeräten mitten in der Fußgängerzone – es gibt reichlich Möglichkeiten zum Spielen und Toben. So macht das Einkaufen und Bummeln in Ravensburg Spaß – auch den Kindern. Ganz besondere Attraktionen für Kinder und auch für Eltern sind der Ostersamstag mit speziellem Kinderprogramm, der Christkindlesmarkt und natürlich Ravensburg spielt, das große Spielefest.

Mehli, in Anlehnung an den Mehlsack (Wahrzeichen von Ravensburg), ist vor 20 Jahren entstanden. Im Sommer 2018 wird dies mit verschiedenen Aktionen gefeiert.  Mittlerweile ist er zu einer nicht mehr wegzudenkenden Figur mit Kultcharakter für die Ravensburger Kinder geworden. Als Leitfigur für eine kinderfreundliche Stadt, begleitet er – zusammen mit seiner Freundin Katzenliesele – Groß und Klein durch eine Vielzahl von Aktionen der Initiative Ravensburg (Stadt und Wifo). Und wer den kleinen Mehli so ins Herz geschlossen hat, dass er ihn als ständigen Begleiter mit nach Hause nehmen möchte, kann den Mehli in Form eines Schlüsselanhängers in der Tourist Information für 5,50 Euro käuflich erwerben.

Nicht nur wenn das große Spielefest Ravensburg spielt am letzten Sommerferienwochenende stattfindet, ist in Ravensburg das Spielen angesagt. Wer möchte, kann sich jeden Tag durch die Stadt spielen. Spielgeräte an verschiedenen Stellen laden dazu ein und erfreuen sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein. Rund 80.000 Euro hat die Stadt in den vergangenen zehn Jahren investiert und ganz unterschiedliche Spielgeräte aufstellen lassen – vom Drehspiel hinter dem Rathaus, bei dem die Spieler selbst das Tempo bestimmen können, über „Die Gondel“, die große Wippe auf dem nördlichen Marienplatz, bis hin zum „Dribbler“ in der Eichelstraße, mit dem spannende Fußballmatchs ausgetragen werden können.

Zum siebten Mal hat die Initiative Ravensburg (Stadt und Wifo) 2018 den Ravensburger Kinderstadtplan neu aufgelegt, mit tollen Mehli- und Katzenliesele-Aufkleber als Beilage. Seit 1998 wurden 60 000 Exemplare an die kleinsten Mitbürger und Touristen von Ravensburg verteilt. Der Plan wurde von der Initiative Ravensburg zusammen mit Rainer Weishaupt von der Agentur d-werk und in Kooperation mit den Grundschulen der Stadt entwickelt. In den Schulen wird der Plan in den 3. Klassen als Unterrichtsmaterial zum ersten Stadplanlesen lernen verwendet. Bei der Entwicklung des Stadtplanes wurde die Sympathiefigur Mehli geschaffen, deren Name auf das Wahrzeichen der Stadt, dem Mehlsack zurückzuführen ist. In der aktuellen Ausgabe des Kinderstadtplanes wird Mehli von seiner Freundin, dem Katzenliesele, auf seiner Tour durch Ravensburg begleitet. Kniffelige Rätselfragen zur Stadt  laden die Kinder ein, sich mit den Örtlichkeiten in der Stadt vertraut zu machen. Erhältlich sind die Kinderstadtpläne bei der Tourist Information, der Stadtbücherei und bei vielen anderen öffentlichen Stellen.