Wifo-Standortoskar

Das Wirtschaftsforum verleiht Ravensburger Unternehmen und Wifo-Mitgliedern, die sich um den Standort Ravensburg besonders verdient gemacht haben, den Wifo-Standortoskar. Die Preisträger sind innovativ und kreativ. Sie nutzen und stützen das Wifo-Netzwerk. Es sind wachsende Unternehmen, die den Standort Ravensburg stärken und auch die Bedeutung der Stadt erhöhen. Kriterien für die Verleihung des Wifo-Standortoskars:
• Wifo-Mitglied und damit auch Partner der Initiative Ravensburg (Stadt und Wifo) und des Ravensburger Wegs
• Aktive Teilnahme am Wifo-Netzwerk
• Innovatives Unternehmen: Neue Produkte, zukunftsfähige Unternehmensstruktur, herausragende Marketingstrategien
• Wettbewerbsstarkes und kreatives Unternehmenskonzept
• Wachsendes Unternehmen, Schaffung von Arbeitsplätzen
• Unternehmerischer Mut und Persönlichkeit
• Erhöhung Zentralität für Ravensburg
• Stärkung des Wirtschaftsstandorts Ravensburg
• Köpfe, die unternehmerischen Mut beweisen und Persönlichkeiten sind!

2018 Uli Schuh Büro- und Kommunikationszentrum ist ein aufstrebendes Ravensburger Unternehmen, dass seit nun mehr 25 Jahren auch weit über die Region hinaus erfolgreich ist. Das Familienunternehmen zeichnet sich darüber hinaus auch durch eine vorbildliche Unternehmensnachfolgeregelung aus.

2017 Die Ansiedlung des Medien-Unternehmens Schwäbisch Media in Ravensburg ist ein besonderer Glücksfall; das neue Verlagsgebäude in der Karlstraße ein Beitrag zur positiven architektonischen Stadtentwicklung.
2016 konnte Stefanie Leiter den Wifo-Standortoskar entgegennehmen. Das cafe glücklich und die Glückswerkstatt von Stefanie Leiter stehen für neue und frische Ideen sowie für ein erfolgreiches Gesamtkonzept.
2015 
haben die Unternehmen Miele Maier und Berufsbekleidung Aust jeweils einen Wifo-Standortoskar erhalten. Durch die Ansiedelung ihrer Unternehmen Am alten Gaswerk 7 + 9 wird die Bahnstadt maßgeblich bereichert. 
2014
 Vetter Pharma für exzellenten Leistungen bzgl. Innovation, internationales Engagement und Expansion.
2013 Hermann Vogler, Alt-Oberbürgermeister und Mitbegründer des Ravensburger Weges
2012 Tafel’Blatt für die Ausweitung des Geschäftsfeldes durch Einrichtung eines Tagescafés und die damit verbundene Stärkung der Unterstadt. Dies trägt zur Attraktivität der Ravensburger Innenstadt bei.
2011 Sportklinik Ravensburg für unternehmerischen Mut und Innovation. Die Sportklinik stärkt den Wirtschafts- und Gesundheitsstandort Ravensburg. Zudem wurde mit der Gründung ein möglicher Leerstand im Heilig-Geist-Spital verhindert.
2010 Brauerei Leibinger für die vielfältigen Engagements pro Ravensburg, für das Wirken als sympathischer Botschafter für Ravensburg über die Region hinaus und für viele innovative Produkte, die den Wirtschaftsstandort Ravensburg mitprägen.
2009 EBZ SysTec GmbH für die Erhaltung von 400 Arbeitsplätzen in Ravensburg.
2008 radius Ravensburg für umfassendes Engagement am Gesundheitsstandort Ravensburg.
2007 Pianohaus Boger für herausragende Qualität, Beratung und Service sowie für die Bereicherung des kulturellen Angebotes der Stadt Ravensburg und der Region.
2006 dwp eG für soziales Engagement bei regionalen und internationalen Projekten.
2005 RavensBuch für gesellschaftliches Engagement im Literaturbereich und für die besondere Einkaufsatmosphäre.
2004 Mode Reischmann für das Engagement hinsichtlich Weiterführung und Neustrukturierung des Modehauses Sommer.
2003 Musikhaus Lange für Tatkraft und großes Engagement in und für Ravensburg im musikalischen Bereich.
2002 Juwelier Bartels für  Investitionen in der Bachstraße und die damit verbundene Aufwertung der Straße.
2001 “ravparade” für die Steigerung der Bekanntschaft von Ravensburg weit über die Grenzen von Ravensburg und der Region hinaus.